Getting fit - Part 2

June 6, 2017

Nach dem Surf ist vor dem Surf. Deshalb habe ich meine Zeit in LA, natürlich erst nachdem ich im Wasser war, dafür genutzt, euch ein paar mehr meiner regelmäßigen Übungen zu zeigen. 

Ich möchte an dieser Stelle auch nochmal darauf hinweisen, dass ich keinerlei Trainerschein und auch keine Ausbildung im Fitnessbereich habe. Ich habe einfach für mich selbst, die Übungen gefunden, die mich perfekt für die nächste Surfsession vorbereiten. Und die möchte ich mit euch teilen. 

Mein geliebtes Kalifornien hat sich für mich dieses mal allerdings nicht von seiner besten Seite gezeigt. Es gab entweder Close Outs am Ankunftstag oder Barrels am freien Tag. Für mich leider beides nicht surfbar. Im Wasser war ich trotzdem vier mal und habe trotz der meiner Meinung nach viel zu kurzen Zeit die ich dort habe, dennoch die ein oder andere Welle abbekommen, die weder einen Barrel hatte, noch eine Close Out Welle war. Die Locals dort haben sich aber natürlich über die Barrels gefreut wie kleine Kinder. Sowas kommt an dem Spot an dem ich dort meistens im Wasser bin, nämlich nur knapp 4 Tage im Jahr vor. 

 

Und jetzt ganz viel Spaß mit den Übungen:

 

 

High Jumps

Die High Jumps mache ich meistens um mich aufzuwärmen oder zwischendurch um meinen Körper nochmal hochzufahren. Neben der Beinmuskulatur trainiert diese Übung auch super die Kondition.

 

 

Planke

Diese Übung kennen wahrscheinlich die meisten von euch schon. Ich finde diese Übung super, weil sie a den kompletten Körper auf einmal trainiert, weil man ordentlich Körperspannung halten muss um erfolgreich zu sein. Und b trainiert diese Übung meiner Meinung nach auch super die mentale Stärke, die beim Surfen auch nicht ganz unwichtig ist. Manchmal muss man sich hier nämlich ganz schön durch beissen. Ich mache die Übung meistens zu Beginn und zum Ende meines Trainings und halte sie dann jeweils 1 Minute und 30 Sekunden. Ganz am Anfang habe ich allerdings auch erstmal mit 30 Sekunden angefangen und mich dann einfach hoch trainiert. 

 

 

Die Krabbe

An dieser Übung habe ich schon des Names wegen super viel Spaß. Ich mache diese Übung, neben dem Spaß am Namen, aber vor allem deshalb weil sie super die Bauchmuskeln, aber durch die Stützhaltung auch die Armmuskulatur trainiert. 

 

 

Squat Jumps

Squat Jumps sind eine super Erweiterung zu normalen Squats. Nur dass man eben nach dem Squat noch zusätzlich in die Luft springt. Und diese Übung tut definitiv ziemlich viel für die Beinmuskulatur. 

 

 

“Auf die Knie”

Erstmal sorry für den Namen der Übung. Aber ein besserer ist mir einfach dafür nicht eingefallen. Diese Übung mache ich um meine Beinmuskulatur zu trainieren und gleichzeitig tut sie was fürs Gleichgewicht. 

 

Wie viele Wiederholungen oder Durchgänge ihr von den jeweiligen Übungen macht, überlasse ich übrigens jedem von euch selbst. Da muss jeder seine eigene Routine finden. Ganz viel Spaß beim Nachturnen und vor allem beim nächsten Surf!

 

Hang Loose!

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

MADE BY DANI   WITH PASSION

Aloha! Ich bin Dani. Ich bin surfende Flugbegleiterin und fliegendes Surfergirl zugleich. Ich fliege mit meinem Surfboard um die Welt und wenn du magst nehme ich dich mit auf meine Reisen. Wenn du mehr über mich erfahren willst, klicke hier.

© 2016 - 2019 by FlyingSurf.