Live the californian Lifestyle – A Layday in Los Angeles

Kalifornien ist der Bundesstaat mit den meisten Sonnentagen, aber gleichzeitig auch der küstenreichste Staat in den USA. Kalifornien produziert das ganze Jahr über Wellen non Stop. Was aber, wenn dein Körper doch mal einen Layday benötigt? Dass du dich an deinem Layday nicht langweilst habe ich einen Plan gemacht, wie so ein surffreier Tag in Los Angeles aussehen könnte.

Um mehr zur Route zu erfahren klicke doch einfach mal auf das Bild. Ich habe dir hier die genaue Wegbeschreibung verlinkt.

A Layday in Los Angeles

09:00 Uhr Frühstücken bei „The Kettle“

Wenn es um Frühstück geht, liebe ich „The Kettle“ in Manhatten Beach. Nichts geht über die Granola Blueberry Pancakes, die du dort serviert bekommst. Dazu trinke ich am liebsten den „hot spiced cinnamon tea“. In den Sommermonaten kannst du hier toll draußen sitzen und beim Frühstück beobachten, wie der kleine Stadtteil zum Leben erweckt. Wenn ich mal keine Lust auf die Pancakes habe, bestelle ich übrigens meisten das "DIY Bagel Board".

11:00 Uhr Escondido Falls in Malibu

Mit vollem Magen geht’s ab nach Malibu. Diesmal aber nicht um den berühmten first Point zu sondern diesmal geht es in die Malibu Mountains. Die Fahrt von Manhatten Beach nach Malibu dauert knapp eine Stunde. Aber was ist schon eine Stunde Autofahrt in Los Angeles? Dort angekommen, erwarten dich kleine Wanderpfade deren Weg dich immer wieder über kleine Bäche und vorbei an den farbenreichsten Blumen und Sträuchern führen. Am Ende erwarten dich dann die heiß ersehnten Escondido Wasserfälle. Bis hier hin kommst du übrigens mit ganz normalem Schuhwerk. Wenn du allerdings den Berg hoch bis zum Ursprung der Wasserfälle besteigen willst, empfehle ich dir dringend mindestens deine Laufschuhe an den Füßen zu haben.

Unbedingt mit einpacken solltest du auch Wasser. Es kann auf der Tour fern ab von der Meeresbrise nämlich ganz schön heiß werden.

Für den kompletten Hike benötigst du etwa 1,5 – 2 Stunden. Dein Auto parkst du hier am besten direkt am Highway. Klingt komisch, machen aber alle so und ist auch vollkommen erlaubt.

13:30 Uhr El Matador Beach

Bevor es zum Mittagessen geht, empfehle ich dir noch einen kleinen Abstecher zum „El Matador Beach“ zu machen. Entweder du bringst dir Proviant mit und genießt hier deine wohl verdiente Mittagspause oder du spazierst hier am Strand von Höhle zu Höhle. Wenn du an einem Tag unter der Woche hier bist kannst du sogar Glück haben und kannst den Strand fast für dich alleine genießen.

Bevor du die Aussicht vom Strand aus genießen kannst geht’s vom Parkplatz erst einmal den Weg und die Treppen zum Strand hinunter. Vergiss hier aber auf keinen Fall einen Parkschein zu lösen. Sonst kann das hier nämlich teuer werden.

15:00 Uhr Mittagessen im „Reel Inn“

Hungrig von der Wandertour geht’s zum Mittagessen in das Restaurant „Reel Inn“. Viel mehr ist das „Reel Inn“ eigentlich ein kleines amerikanisches Diner. Dort kannst du dir frischen Fisch von der Theke aussuchen und diesen dann, wie du ihn magst, zubereiten lassen. Empfehlen kann ich aber auch ganz klassisch „Fish and Chips“ zu wählen. Das Restaurant ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Schon allein wegen der sehenswerten Dekoration.

Falls du nicht auf Fisch stehst, bietet die Karte auch im Übrigen auch noch andere Alternativen.

17:00 Uhr Griffith Observatory

Das Griffith Observatorium liegt auf 300 m Höhe und bietet dir daher nicht nur den perfekten Blick auf die Skyline von Los Angeles, sondern noch dazu den perfekten Aussichtspunkt über die gesamte Stadt. Von hier kannst du den berühmten Hollywood Schriftzug sehen ohne dich in das Getümmel von Hollywood stürzen zu müssen. Wenn du dich für Astrologie interessierst, solltest du unbedingt auch mal einen Blick in das Innere des Observatoriums werfen. Ich fand die Ausstellung echt spannend und oben drauf kostet sie noch nicht einmal Eintritt.

19:00 Uhr Point Vicente Palos Verdes

Je nach Jahreszeit bist du um 19 Uhr pünktlich zum Sonnenuntergang auf den Klippen von Palos Verdes. Ich war schon so oft dort und kann einfach nicht genug davon bekommen. Meiner Meinung nach geht die Sonne nirgendwo so schön unter wie in Palos Verdes. Hier herrscht einfach eine ganz besondere Atmosphäre. Du stehst oben auf den Klippen, der Wind weht dir um die Ohren, die Wellen schlagen gegen die Felswand und dazu färbt die untergehende Sonne ganz Los Angeles in eine rosa-rote Traumlandschaft. Hier könnte für mich jedes Mal die Zeit stehen bleiben. Hier kannst du deinen Tag noch einmal Revue passieren lassen und dich zum Abschluss des Tages noch einmal mit einem kleinen Highlight belohnen.

20:30 Uhr Dinnertime in Hermosa Beach

Nach einem aufregenden Tag in Los Angeles hast du dir ein gutes Abendessen jetzt wirklich verdient. Ich habe in Hermosa Beach meine neben Frankfurt mein zweites zu Hause gefunden und liebe die Pier Straße von Hermosa Beach.

Mein Lieblingsrestaurant ist hier das „Waterman’s“. Aber auch alle anderen Restaurants bieten super Gerichte an.

Jetzt aber genug zum Layday. Du willst wissen wo du in Los Angeles die besten Wellen findest? In meinem Los Angeles Surfguide, „SURFEN IN LOS ANGELES: KALIFORNISCHER LIFESTYLE UND DIE BESTEN SPOTS“ zeige ich dir wo und wann du in Los Angeles die besten Wellen surfen kannst.

Hang Loose!

MADE BY DANI   WITH PASSION

Aloha! Ich bin Dani. Ich bin surfende Flugbegleiterin und fliegendes Surfergirl zugleich. Ich fliege mit meinem Surfboard um die Welt und wenn du magst nehme ich dich mit auf meine Reisen. Wenn du mehr über mich erfahren willst, klicke hier.

© 2016 - 2019 by FlyingSurf.