Become a Flight Attendant - Das Vorstellungsgespräch

January 20, 2018

Yeah! Du hast das erste Hindernis auf dem Weg zur Flugbegleiterin erfolgreich gemeistert und wurdest zum Vorstellungsgespräch eingeladen. 

 

Mit dem Eintreffen der Einladung zum Vorstellungsgespräch hat auch prompt die Nervosität und vor allem aber die Ungewissheit eingesetzt. Was erwartet mich? Werde ich die Aufgaben meistern können? Aber vor allem: Werde ich etwa schon bald Flugbegleiterin?

 

Als ich mich beworben habe, gab es vor der Einladung zum Vorstellungsgespräch noch ein Telefoninterview. Das gibt es inzwischen nicht mehr. Dafür aber warten viele spannende andere Aufgaben beim Assessment Center auf dich. 

 

 

Ich habe mich damals auf meinen Assessment Tag so vorbereitet indem ich mir alle Eventualitäten und sämtliche möglichen Fragen aufgeschrieben habe und für mich beantwortet habe. 

 

Nun möchte ich einen Teil davon mit dir teilen und dir als eine Art Guide mit auf den Weg geben!

 

Ich möchte allerdings vorweg anmerken, dass ich nicht im Personal Recruiting tätig bin, und auch keinerlei Einfluss darauf habe ob du am Ende eingestellt. Ich möchte dir einfach zeigen wie ich mich damals vorbereitet habe. 

 

 

Im Folgenden findest du unter den jeweiligen Unterpunkten, Stichpunkte, die ich mir damals zur Vorbereitung auf mein Vorstellungsgespräch gemacht habe:

 

 

Allgemeine Fragen an den Bewerber

 

Egal ob du dich nun als Flugbegleiterin bei einer Airline oder als Bürokauffrau bei einer Versicherung bewirbst, du solltest nie unvorbereitet in ein Bewerbungsgespräch gehen. In jedem Bewerbungsgespräch werden Fragen auf dich zukommen. Diese Fragen dienen dazu, dass dich dein Gegenüber besser kennen lernen kann, bieten dir aber auch die Gelegenheit dich von deiner besten Seite zu präsentieren.

 

Im Folgenden habe ich dir mal ein paar der Fragen aufgeführt, die bei einem Vorstellungsgespräch so auf dich zukommen könnten:

 

  • Wenn Sie keine Zusage von uns erhalten, was machen Sie dann?

  • Warum bewerben Sie sich bei uns?

  • Was war Ihre Motivation als Sie sich als Flugbegleiterin beworben haben?

  • Was sind Ihre Stärken und Schwächen?

  • Warum sind Sie die Richtige für die Stelle?

  • Was sind die Vor- und die Nachteile in dem Beruf als Flugbegleiterin?

  • Hatten Sie in Ihrem aktuellen Beruf schon eine schwierige Situation? Wie haben Sie diese gemeistert?

  • Ein Gast hat sich für den netten Service bedankt, wie haben Sie dazu beigetragen?

 

 

Englisch Test

 

Am meisten gefürchtet ist wohl der Englisch Test. 

Dazu kann ich dir mitgeben, dass der Test, vorausgesetzt du bereitest dich nochmal darauf vor, auf jeden Fall machbar ist. 

Bevor ich zu Lufthansa kam, hatte ich außer Schulenglisch, einem zwei Wöchigen Sprachkurs in London und einem längeren USA Aufenthalt auch keine weiteren Englisch Vorkenntnisse. 

 

Keiner erwartet an dieser Stelle, dass du Englisch auf Muttersprachen Niveau sprichst. 

 

Ich habe zur Vorbereitung nochmal mein Schulbuch raus gekramt und mir die Grammatik angeschaut. Dazu habe ich mir bei jeder Gelegenheit englische Filme angeschaut und englische Hörbücher gehört! Vor allem die Hörbücher waren mir meiner Meinung nach eine große Hilfe, da man sie immer und überall anhören kann. Sei es im Auto auf dem Weg nach Hause, in der Bahn, beim Sport. Der Vorteil zum Lesen ist nämlich, dass du direkt auch noch was zur Aussprache dazu lernst. 

 

Was ich dir als Tipp für den Bewerber Tag auch noch mitgeben kann ist: Verbünde dich mit deinen Mitstreitern. So saß ich damals mit drei anderen Bewerbern im Warteraum. Wir alle waren furchtbar aufgeregt. Vor allem der Englisch Test bereitete uns Sorge. So kam uns die Idee uns doch schon mal ein bisschen auf Englisch zu unterhalten um uns schon mal auf den bevorstehenden Test und das englische Gespräch einzustimmen. 

 

 

Mögliche Rollenspiele

 

Bevor ich dir hier eine Reihe der Rollenspiele aufzähle, die bei mir damals dran kamen, möchte ich dir vorne weg schon mal das meiner Meinung nach Wichtigste verraten: Bleib du selbst und verstell dich nicht! 

 

Das Rollenspiel wird gespielt um zu sehen, wie du in einer möglichen Situation an Bord mit dem Gast umgehen würdest. Also stelle dir doch mal vor du befindest dich in einem Flugzeug und du bist Flugbegleiterin.

 

Das Wichtigste an Bord ist die Sicherheit! Das solltest du bei allen Situationen immer im Hinterkopf behalten. Die Sicherheit an Bord egal ob am Boden oder in der Luft hat höchste Priorität. 

 

Aber natürlich bin ich in dem Beruf als Flugbegleiterin auch Gastgeber. Gastgeber über den Wolken. Und das soll der Gast auch spüren. 

 

Hier ein paar kleine Tipps auf was du im Umgang mit dem Gast egal ob im echten Leben oder einem Rollenspiel achten solltest:

 

  • Spreche auf Augenhöhe mit dem Gast! Gehe dafür ruhig etwas in die Hocke um nicht von oben herab mit dem Gast zu sprechen. 

  • Sei Verständnisvoll! Man weiß nie was ein Passagier an dem Tag oder auf seiner Reise schon erlebt hat. 

  • Ein Flugzeug bietet nun mal leider begrenzte Ressourcen. Als Flugbegleiterin versucht man natürlich immer alles möglich zu machen, sind die Ressourcen allerdings erschöpft wäre eine gute Möglichkeit eine Alternative anzubieten. 

  • Versuche für Probleme eine gemeinsame Lösung zu finden. 

  • Gehe auf Ursachensuche! Eventuell gibt es einen Grund für das Handeln eines Gastes. Auch hier: Zeige Verständnis!

  • Behalte aber auch im Blick, dass manche Dinge gegen die Vorschrift sind und bringe dies auch bestimmend, aber natürlich immer noch höflich zum Ausdruck.   

 

 

An dieser Stelle möchte ich dir noch ein paar Rollenspiele verraten, auf die ich mich damals vorbereitet habe:

 

  • Ein Passagier hat ein Economy Class Ticket gebucht, setzt sich aber ungefragt in die Business Class. Du sollst den Gast nun wieder zurück auf seinen Platz schicken. 

  • Laut spielende Kinder. Ein anderer Gast fühlt sich dadurch gestört.

  • Ein Passagier weigert sich seinen Laptop für den Start oder die Landung zurück ins Handgepäck zu verstauen.

  • Ein Passagier hat einen Hund dabei, der die Erlaubnis hat in der Kabine mitzufliegen. Der Hund muss nach Vorschrift in der dafür vorgesehen Box sitzen. Der Passagier holt den Hund trotzdem immer wieder aus der Box heraus.

  • Ein Passagier bestellt mehr und mehr alkoholische Getränke und wird langsam betrunken.

  • Ein Gast raucht auf der Toilette und du erwischst ihn dabei. Wie reagierst du?

  • Ein älterer Herr spricht dich an, dass er Probleme mit dem Knie hat und deshalb gerne einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit hätte.

  • Eine Familie sitzt leider nicht zusammen, möchte aber gerne Sitzplätze nebeneinander. 

 

 

Als Tipp für die erfolgreiche Bewältigung des Rollenspiels kann ich dir hierfür auch noch Folgendes geben:

Überlege dir zu dem jeweiligen Rollenspiel wie du mit der Situation umgehen würdest. Ich habe die Rollenspiele damals mit einem Freund durchgespielt. Das war am Anfang irre komisch und trug sehr zu unserer beiden Belustigung bei, hat mir aber am Ende dabei geholfen mich im eigentlichen Vorstellungsgespräch sicherer und vor allem gut vorbereitet zu fühlen. 

 

 

Deine Kleiderwahl an dem Tag sollte übrigens auf die Stelle auf die du dich bewirbst angepasst sein! Das bedeutet aber nicht, dass du nun im Rock und Halstuch kommen musst. Entscheide dich für ein klassisches Kostüm oder einen Hosenanzug in dem du dich wohl fühlst. Denn dass du dich wohl fühlst, wirst du dann auch ausstrahlen!

 

 

Jetzt drücke ich dir die Daumen für dein Vorstellungsgespräch! Versuche die Ruhe zu bewahren! Es ist ganz normal, dass man nervös ist! Nervosität zeigt an der Stelle ja auch, dass einem das Vorstellungsgespräch wichtig ist! Das habe ich damals auch ganz offen zugegeben! Und die liebe Frau, die mir damals gegenüber saß, hatte dafür auch Verständnis. In diesem Sinne! Ganz viel Glück und Erfolg bei deinem Vorstellungsgespräch auf dem Weg zur Flugbegleiterin!

 

 

Hang Loose!

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

MADE BY DANI   WITH PASSION

Aloha! Ich bin Dani. Ich bin surfende Flugbegleiterin und fliegendes Surfergirl zugleich. Ich fliege mit meinem Surfboard um die Welt und wenn du magst nehme ich dich mit auf meine Reisen. Wenn du mehr über mich erfahren willst, klicke hier.

© 2016 - 2019 by FlyingSurf.