Become a World Traveler!

February 3, 2018

Wie fühlt es sich an überall auf der Welt zu Hause zu sein? 

 

Auf unserer Erde leben ca. 7,5 Milliarden Menschen. Manche davon lieben das Reisen, andere davon fühlen sich in ihrem konstanten zu Hause einfach am wohlsten. Woran das liegt? Laut Forschern ist diese Reiselust, das Fernweh oder die Sehnsucht nach der Welt zurück zu führen auf das Entdecker Gen DRD4-TR. Die Forscher sagen, dass man dieses Gen schon in sich trägt wenn man geboren wird. 

 

Ich kann für mich inzwischen sagen: Egal ob nun ein Gen oder einfach mein Fernweh dafür verantwortlich ist: Ich liebe das Reisen! 

 

 

Ich war inzwischen in mehr als 50 Ländern. Ich bin am Times Square entlang geschlendert, habe die Wellen von Los Angeles gesurft, bin im Iran auf Erkundungstour gegangen, habe in Tel Aviv Hummus gekauft, habe in Addis Abeba die verrückteste Massage meines Lebens erfahren, habe den Sonnenuntergang über den Dächern von Panama angeschaut, habe in Delhi über die verrückte Tuk Tuk Fahrt gelacht oder habe auf den Malediven das klarste Meereswasser der Welt bestaunt.

 

Jetzt könnte man denken, ich müsste zufrieden zu Hause sitzen und mich über die schönen Erinnerungen freuen. Ja tue ich! Ich liebe meine Erinnerungen an ganz besondere Momente, die ich auf fast jeder Reise erleben durfte, aber ich bin dennoch rastlos. Drei Wochen Urlaub auf Balkonien? Für mich unvorstellbar. Ich liebe es meinen Koffer, meinen Rucksack oder die Boardbag zu packen und in die Welt zu ziehen. Ich liebe es für mich Bilder zu schaffen. Bilder, die nur mir gehören. Bilder in meinem Kopf, von Reisen, die aufregend, besonders oder lustig waren. Aber vor allem Bilder von Reisen, die jedes mal aufs Neue einzigartig und unvergesslich sind. 

 

Ich für mich habe den perfekten Ausgleich zwischen fester Home Base, hier in Frankfurt und Reisen überall in die Welt gefunden. Manche Menschen packen ihren Rucksack für eine Weltreise. Dann ziehen sie los und kehren nach 1, 2, 5 oder 10 Jahren zurück. Auf meiner Weltreise gibt es diese Einmaligkeit nicht. Ich komme und gehe. Manchmal bleibe ich länger und manchmal bleibe kürzer. 

 

Aber bin ich deshalb wirklich in der Welt zu Hause? Um so mehr ich reise und um so mehr ich unterwegs bin, um so mehr verändert sich mein Bild über mein zu Hause. Verrückte Kleinigkeiten, wie mein Schlafanzug oder mein Lieblingspulli tragen dazu bei, dass ich mich zu Hause fühle. Egal wo in der Welt. 

 

Und was war das jetzt nochmal mit dem Reisegen? Meiner Meinung nach ist es der Wille, der einem zum Reisen verleitet. Nicht etwa ein Gen. Was du daraus machst, das lasse ich nun aber einfach mal so dahin gestellt. 

Was ich dir mit diesem Blogpost mitteilen möchte ist, dass es sich lohnt manchmal auf das ein oder andere Shoppinggut wie die neuste Handtasche, die Jeans der aktuellsten Kollektion oder das 15. Paar Schuhe zu verzichten. Denn eine Reise zu kaufen bzw. viel mehr dein Geld in eine Reise zu investieren bedeutet gleichzeitig in Erinnerungen zu investieren, aber vor allem bedeutet das, dass du in dein Glück zu investierst. Die Schuhe werden nämlich nächstes Jahr vielleicht schon wieder aus der Mode gekommen sein, an die Erinnerungen der Reise hingegen, wirst du dich vielleicht auch noch in 10 Jahren erinnern und mit einem Lächeln daran zurück denken welche Erinnerungen du dir selbst geschaffen hast. 

 

Hang Loose! 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

MADE BY DANI   WITH PASSION

Aloha! Ich bin Dani. Ich bin surfende Flugbegleiterin und fliegendes Surfergirl zugleich. Ich fliege mit meinem Surfboard um die Welt und wenn du magst nehme ich dich mit auf meine Reisen. Wenn du mehr über mich erfahren willst, klicke hier.

© 2016 - 2019 by FlyingSurf.